Beachcamp in Dutenhofen 06.09.2014

2014_09_15_beachcamp_80.jpg

Der Volleyballnachwuchses und die Trainer des VCGG


Bericht vom Volleyballcamp "Dutenhofener See"

Am letzten Wochenende nahmen 10 Jugendliche des Volleyballclubs Goldener Grund am Volleyballcamp "Dutenhofener See" teil, zu dem die Trainer Uli, Ralf und Matze gerufen hatten. Das Wetter hätte nicht schöner sein können, nachdem die Ferienzeit ja eher mit Regen aufzutrumpfen wusste. Nach einer kleinen Odyssee traf die Kolonne von drei PKWs vor den Pforten des Campingplatzes ein, musste dort jedoch eine halbe Stunde warten, weil gerade Mittagsruhe war und keine fahrenden Autos auf dem Platz geduldet waren. Vor der geschlossenen Schranke wurden kurzerhand die ersten Bälle aus dem Auto gezerrt und die Finger auf die bevorstehenden Übungseinheiten vorbereitet.

Die Zelte waren im Nu aufgebaut und eingeräumt, so dass sich recht bald alle auf dem Beachvolleyballfeld einfanden. Nachdem in den Ferien kein Trainingsbetrieb stattgefunden hatte, war es ein schönes Gefühl, die Bälle wieder in den Händen zu haben. Nach einem moderaten Aufwärmprogramm wurde zunächst das Hauptaugenmerk auf den Spielfluss gelegt, so dass die immerwährende Nachfrage der jungen Damen "wann können wir endlich spielen?" schnell positiv beantwortet werden konnte. Nachdem die Nachhut der beiden Betreuer Uli und Ralf auch am Platz eintraf, konnten sich alle davon überzeugen, dass nicht alle Techniken in der Zwischenzeit verlernt waren. Anschließend nahmen fast alle ein erfrischendes Bad im See. Für das Essen sorgte Uli vorzüglich und der Abend wurde "gechillt" verbracht.

Der nächste Morgen zeigte, dass die trainingsfreie Zeit doch nicht ganz spurlos an allen vorbeigegangen ist. So mancher Muskelkater kündigte sich an und die Damen fanden sich nur schleppend und unter Einflussnahme der Trainer am Ort des Geschehens ein. Aber ein Rugbyspiel als Aufwärmprogramm sorgte für den nötigen Spass und Motivation. An diesem Tag standen zwei Trainingseinheiten bei hervorragendem Wetter auf dem Programm. Der Übungsabschnitt am Nachmittag wurde wegen Zeitmangels mit vollen Bäuchen vom Mittagessen begonnen und relativ zügig abgebrochen, weil Gewitter angekündigt war. Verletzungsfrei, trocken und ohne Sachverluste wurde das Camp beendet und mit zufriedenen Gesichtern wurden die Jugendlichen in Bad Camberg wieder von den Eltern abgeholt.

Die Betreuer bedanken sich bei den "Mädels" für ein gelungenes Trainingslager und freuen sich auf die kommende Saison.